doc-a
doc-a



doc-a

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/doc-a

Gratis bloggen bei
myblog.de





Emissionsorientierte KfZ Steuer

Es ist eigentlich schon jenseits der Hirnrissigkeit, was unsere Politiker sich so einfallen lassen - so verboten dämlich, dass nicht mal mehr die betroffenen Industrien, in diesem Fall die Autoindustrie, etwas dazu sagt, sondern nur noch mit dem Kofp schüttelt.

Da hat man eine Steuer - schon jetzt als Neidsteuer konzipiert -, bei der hubraumstarke "Reichenautos" überproportional höher belastet werden, als kleinvolumige.
Aber das reicht diesen Idionten nicht. Es reicht ihnen auch nicht, dass über die Benzinsteuer auch noch der Verbrauch besteuert wird. NEIN, es muss jetzt auch noch eine CO(2) orientierte Abgabe her. Stärkere CO(2) - Emittenten müssen mehr zahlen.

Ja, gehts noch???

Was soll denn dieser Unsinn wieder? Wie viel CO2 in die Welt geblasen wird, hängt doch in allererster Linie davon ab, wie ich fahre: Fahr ich wie ein Irrer, ständig im ersten Gang Vollgas auf der Autobahn, hilft der beste Hybrid nix. Und nach wie vor findet der Großteil des Verkehrs auf den deutschen Schnellstraßen statt.
Nein, unsere Oberintelligenzler müssen partout noch was drauf legen - je irrer, desto besser, weil man so Behörden neu aufbauen und damit seine Macht ausbauen kann.

Dann weiter: Der Minister sagt dazu laut FTD (Financial Times Deutschland), dass sich der CO2 Ausstoss mit den entsprechenden Abgaben und damit einhergehend, Technologien um gewaltige 0,3 % senken liesse.

Soderlein, jetzt nehmen wir diese Geld mal beiseite und suchen uns dafür andere Verwendungen: Beispielsweise lässt sich mit dem selben Geld, das jetzt in Neuwagen und CO(2)-reduzierungstechnologien investiert werden soll, in chinesische, oder indische Kraftwerke, oder in der Landwirtschaft, dem mit über 30 % führenden CO2 Emittenten einsetzen und man könnte damit 5-10 % des CO2 einsparen.

0,3 % oder 5 %??? Was ist besser?
Der normale Mensch würde sagen: Naja, 5 ist etwa 16 Mal mehr, als 0,3.
Da hat er Recht!

Was sagt der Homo politicus dazu?
Ja, aber man muss der eigenen Bevölkerung das Sparen beibringen und sie zwingen zu sparen.

Es geht bei dieser hinrlosen Debatte nämlich gar nicht um die Senkung von Emissionen, oder um den Klimawandel. Es geht diesen "Wesen aus dem politischen Paralleluniversum" ausschließlich darum, uns weiter zu verdummen, zu entmündigen und zu enteignen.

Darum gehts!!!!!!!!
22.2.07 15:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung